Bevor es los geht...

Ich weiß nicht, was dir zu dem Land Peru als erstes einfällt, bei mir waren es früher immer die Inkas, die dort ein riesiges Reich aufgebaut hatten. Und ich dachte auch noch an die Anden. Und mehr ist mir dann nicht eingefallen.

 

Es gibt aber viel, viel mehr in Peru zu sehen und zu erleben. Die Karte zeigt zum Beispiel eindeutig, dass der größte Teil des Landes mit Wald bedeckt ist, in dem kein geringerer Fluss als der Amazonas entsteht. Die Anden ziehen sich vergleichsweise schmal am Wasser entlang, und am Pazifik gibt es eine lange Küste. Die Pflanzen- und Tierwelt ist dementsprechend auch sehr unterschiedlich, und das gleiche gilt für die Volksgruppen, die hier lebten oder heute noch leben. Die Inkas waren nur eines von vielen Völkern auf dem Gebiet vom heutigen Peru, aber da sie zur Zeit der europäischen Eroberung das mächtigste Volk waren, sind sie bei uns so bekannt. Nazca, Mosche, Huari - das sind Namen von Volksgruppen, die vor den Inkas ihre Kulturen entwickelten und von denen es heute noch große Tempelanlagen, Großstädte aus Lehm oder unerklärliche Linienenfelder mit Tierbildern gibt. Im Norden von Peru gibt es eine riesige Burganlage, deren Erbauer man bis heute nur vom Namen her kennt, die Chachapoyas.

 

Es gibt also bis zum heutigen Tag viel zu erforschen. Die Menschen in den peruanischen Anden ähneln vom Aussehen, der Kleidung und der Kultur den Bolivianern. An der Küste und im Norden Perus gibt es mehr Menschen mit spanischen Gesichtszügen, und man gibt sich moderner mit Jeans, hochhackigen Schuhen und Handy.

 

Bei den acht Stationen, die hier folgen, erzähle ich von meiner vierwöchigen Reise im Süden Perus durch die Anden und an der Küste entlang. Klick einfach auf die jeweilige Station, damit du lesen und sehen kannst, was dort so alles passiert ist. Los geht es am berühmten Titikaka-See.

Alle Stationen meiner zweiten Reise



Hier findest du noch viele Fotos zu meiner Peru-Reise


Weiß oder wie?

Strahlendweiß, wollweiß, schneeweiß, mausgrau, hell-, mittel-, dunkelblau, türkis ... selbst in der Antarktis ist nicht alles weiß! In meinem Blog geht's die nächsten Wochen auf diesen Wunderkontinent. Jeden Donnerstag auf's Neue. Du wirst Pinguine sehen, gigantische Eisberge, Seeleoparden und See-Elefanten und immer wieder ein Segelschiff. Denn damit stechen wir ins eisige Meer. Ahoi!