Ein Wort ist erstmal nur eine Reihe von Buchstaben. Nichts weiter. Wenn man die aber zusammen ausspricht, bekommt es einen bestimmten Klang, den man mag oder nicht. Und bei manchen Wörtern kommt dann noch eine Flut von Bildern und Erinnnerungen hinzu, die dich kribbelig und glücklich machen. Dich zum Träumen bringen. So geht es mir mit dem Wort "Argentinien". Ich spüre den heftigen Bergwind an mir zerren, blicke über schier endlose Täler und schneebedeckte Berggipfel, sehe windschiefe Holzhütten und edle Stadthäuser und höre das vernuschelte Spanisch der Argentinier. Das Herz ...

...geht mir vor Freude und Fernweh über. Hast du auch solch einen Sehnsuchtsort? Ja? Dann wünsche ich dir, dass du dort irgendwann mal hinfahren kannst. Muss ja nicht gleich morgen sein.

 

Als ich nach Argentinien aufbrach, war meine Reiselust groß, meine Bilder von dem Land aber gar nicht so klar: Ich stellte mir das Land einfach nur toll vor! Und mit diesem Gedanken und meinem Zelt im Rucksack setzte ich mich ins Flugzeug nach Buenos Aires. Ohne festen Plan, aber mit viel Neugierde. Am 15. Dezember kam ich in der Megastadt dann mitten im 'südhalbkugeligen' Hochsommer an und mein Abenteuer lag vor mir.

 

Damit du schon mal einen Vorgeschmack auf die spektakuläre Vielfalt Argentiniens bekommst, gibt's an dieser Stelle eine Bildervorschau. Vorhang auf!

Nein, das ist nicht London, Paris oder Madrid. Es ist Buenos Aires, das so prachtvoll wie die europäischen Städte sein wollte.
Nein, das ist nicht London, Paris oder Madrid. Es ist Buenos Aires, das so prachtvoll wie die europäischen Städte sein wollte.
Und hier die südlichste Stadt der Welt: Ushuaia. Überhaupt nicht prunkvoll, dafür aber herrlich rau.
Und hier die südlichste Stadt der Welt: Ushuaia. Überhaupt nicht prunkvoll, dafür aber herrlich rau.

Vielleicht kriegst du bei dem Wort "lieblich" eine Krise, aber das Valle de Andorra war für mich genau das: ein liebliches Tal. Ich habe eigentlich nur noch auf die Gebrüder Löwenherz von Astrid Lindgren gewartet.
Vielleicht kriegst du bei dem Wort "lieblich" eine Krise, aber das Valle de Andorra war für mich genau das: ein liebliches Tal. Ich habe eigentlich nur noch auf die Gebrüder Löwenherz von Astrid Lindgren gewartet.
Bei diesem Bild denkt man dagegen unweigerlich an meterhohe Wellen, dunkle Wolkenfetzen und um ihr Leben schreiende Seeleute. Die Küste Feuerlands ist ein Schiffsfriedhof.
Bei diesem Bild denkt man dagegen unweigerlich an meterhohe Wellen, dunkle Wolkenfetzen und um ihr Leben schreiende Seeleute. Die Küste Feuerlands ist ein Schiffsfriedhof.

Hier stehe ich vor dem höchsten Berg Amerikas: der Aconcagua. Damit man  aus Versehen nicht an der tollen Aussicht vorbeiläuft, steht extra ein Hinweisschild in der Pampa. ;)
Hier stehe ich vor dem höchsten Berg Amerikas: der Aconcagua. Damit man aus Versehen nicht an der tollen Aussicht vorbeiläuft, steht extra ein Hinweisschild in der Pampa. ;)
Und das war mein tollster Zeltplatz: In der sternklaren Vollmondnacht habe ich zu den Klängen meiner Lieblingsmusik aus dem Zelt geschaut und gesehen, wie die Bergspitzen zu tanzen anfingen! Ehrlich.
Und das war mein tollster Zeltplatz: In der sternklaren Vollmondnacht habe ich zu den Klängen meiner Lieblingsmusik aus dem Zelt geschaut und gesehen, wie die Bergspitzen zu tanzen anfingen! Ehrlich.

Kein geringerer als der Erbauer des Eiffelturms in Paris hat auch diese abenteuerliche Brücke im Norden Argentiniens gebaut. Damals war Argentinien sehr reich!
Kein geringerer als der Erbauer des Eiffelturms in Paris hat auch diese abenteuerliche Brücke im Norden Argentiniens gebaut. Damals war Argentinien sehr reich!
Diese Ruinen dagegen wurden im Dschungel von Mönchen gebaut und waren mal sehr prächtig. Weil die Mönche aber zu gut mit den Einheimischen umgegangen sind, wurden sie aus dem Land rausgeworfen.  Verrückt.
Diese Ruinen dagegen wurden im Dschungel von Mönchen gebaut und waren mal sehr prächtig. Weil die Mönche aber zu gut mit den Einheimischen umgegangen sind, wurden sie aus dem Land rausgeworfen. Verrückt.

Und noch etwas Außergewöhnliches: die Wasserfälle von Iguazú. Nirgendwo sonst stürzt mehr Wasser in die Tiefe. Die Argentinier müssen sich diese Sehenswürdigkeit allerdings mit den Braslianiern teilen. Oder umgekehrt.
Und noch etwas Außergewöhnliches: die Wasserfälle von Iguazú. Nirgendwo sonst stürzt mehr Wasser in die Tiefe. Die Argentinier müssen sich diese Sehenswürdigkeit allerdings mit den Braslianiern teilen. Oder umgekehrt.
Ein perfekter Vulkan: der Lanín.  Als ich das Foto machte, stand ich auf dem Schwestervulkan in Chile, kurz bevor ich mit einem Schlitten heruntersauste. Das war eine Gaudi!
Ein perfekter Vulkan: der Lanín. Als ich das Foto machte, stand ich auf dem Schwestervulkan in Chile, kurz bevor ich mit einem Schlitten heruntersauste. Das war eine Gaudi!

Was für eine weißblaue Pracht!  Der Gletscher Perito Moreno ist bis zu fünf Kilometer breit und schiebt sich mit Macht und unaufhaltsam vor.
Was für eine weißblaue Pracht! Der Gletscher Perito Moreno ist bis zu fünf Kilometer breit und schiebt sich mit Macht und unaufhaltsam vor.
Und hier leuchtet's rot! Dieses Tal wird wegen der bizarren Steinformationen das Mondtal genannt. Und wenn man an der richtigen Stelle buddelt, kommen Knochen von Dinosaurieren zum Vorschein.
Und hier leuchtet's rot! Dieses Tal wird wegen der bizarren Steinformationen das Mondtal genannt. Und wenn man an der richtigen Stelle buddelt, kommen Knochen von Dinosaurieren zum Vorschein.

Im Sauseschritt ging's durch Argentinien. Hast du eine Idee von der krassen Vielfalt des Landes bekommen? Klingt bei dem Wort "Argentinien" schon etwas in dir an? Wenn ja, dann klick doch einfach weiter.

 

Auf zur ersten Station!

 

Oder zurück zur Südamerika-Übersicht …

Weiß oder wie?

Strahlendweiß, wollweiß, schneeweiß, mausgrau, hell-, mittel-, dunkelblau, türkis ... selbst in der Antarktis ist nicht alles weiß! In meinem Blog geht's die nächsten Wochen auf diesen Wunderkontinent. Jeden Donnerstag auf's Neue. Du wirst Pinguine sehen, gigantische Eisberge, Seeleoparden und See-Elefanten und immer wieder ein Segelschiff. Denn damit stechen wir ins eisige Meer. Ahoi!