Ein Ticket um die halbe Welt!

Dieser Kartenausschnitt ist sehr europäisch, da Europa in der Mitte liegt. Wie würde ein Neuseeländer wohl eine Weltkarte gestalten? Egal welche Karte man allerdings benutzt, Deutschland und Neuseeland liegen immer unvorstellbare 18.000 Kilometer auseinander und man fliegt durch 10 Zeitzonen, bevor man auf der Süd- oder Nordinsel landet. Nach deutscher Zeit landete ich zum Beispiel um drei Uhr morgens in Christchurch, dort war der Tag aber schon genau 11 Stunden im Voraus. Die Uhr zeigte also 14 Uhr nachmittags an- und hinter mir lagen 36 Stunden Fahrt-, Flug- und Wartezeit. Puh.
Aber nicht nur die Zeiten sind down under (damit sind Neuseeland und Australien gemeint) anders, sondern auch der nächtliche Sternenhimmel ist nicht derselbe wie auf der Nordhalbkugel! Irgendwie ist alles auf den Kopf gestellt. Der Star ...


... unter den vielen Konstellationen des Südsternenhimmels ist das Southern Cross, auf Deutsch das Kreuz des Südens. Das Kreuz ist so schön und markant, also hervorstechend, dass die Neuseeländer es auch tagsüber sehen wollen - es schmückt ihre Flagge:  

 

 

Aber um dich auf den allerneuesten Stand zu bringen: Nicht alle Neuseeländer sind mit der Flagge zufrieden, sondern wollen ein neues Design haben. Den Flaggengegnern ist das Stück Stoff zu sehr von dem britischen Union Jack links oben in der Ecke dominiert. Fragst du dich jetzt, wie der Union Jack überhaupt dahin gekommen ist, erkläre ich es dir gern: Neuseeland gehörte als Kolonie mal zu Großbritannien. Das ist aber schon über hundert Jahre her, und heute ist das Land down under völlig unabhängig von dem europäischen Inselstaat. Na ja, eine Einschränkung gibt es noch: Die Königin von Großbritannien ist weiterhin das Staatsoberhaupt von Neuseeland. Sie hat allerdings nichts zu sagen. Aber so wie es Flaggengegner gibt, gibt es auch Neuseeländer, die sich für ein gewähltes Staatsoberhaupt aus Neuseeland stark machen. Sie wollen nicht mehr von einem Königshaus repräsentiert werden, das in einem Londoner Schloss krasse 18.813 Kilometer von der eigenen Hauptstadt Wellington entfernt residiert!

 

Es gibt also auch in Neuseeland einige Themen, die heiß diskutiert werden. Davon haben wir bei unsere Ankunft in Christchurch natürlich nicht gleich etwas mitbekommen, und das Kreuz des Südens wehte friedlich auf der Flagge in der Nachmittagssonne. Wir waren auf der Südhalbkugel angekommen!

 

Die erste Nacht verbrachten wir auf einem Caravan Park in der Nähe vom Flughafen, da es der Rucksack meiner Reisegefährtin Jana nicht bis nach Neuseeland geschafft hatte. Blöd. Am nächsten Tag ging es dann aber los in die atemberaubende Natur Neuseelands. Atemberaubend meine ich wirklich, denn mancher Blick war so schön, dass ich kurz vergaß zu atmen! Aber nur kurz. ;) Mehr davon im nächsten Eintrag.

 

Auf zur nächsten Station!

Weiß oder wie?

Strahlendweiß, wollweiß, schneeweiß, mausgrau, hell-, mittel-, dunkelblau, türkis ... selbst in der Antarktis ist nicht alles weiß! In meinem Blog geht's die nächsten Wochen auf diesen Wunderkontinent. Jeden Donnerstag auf's Neue. Du wirst Pinguine sehen, gigantische Eisberge, Seeleoparden und See-Elefanten und immer wieder ein Segelschiff. Denn damit stechen wir ins eisige Meer. Ahoi!